Vorankündigungen

Veranstaltungen im Mai 2018

Dienstag, 01.05.18

"Grill-&Bockbierfest"
 Beginn 10:30 Uhr
 Live Musik ab 13:30 Uhr mit
"Attila's Holiay Blues Band"



 

Freitag,d04.05.18

"Stefan Böhmer"
Beginn 20:30 Uhr  


Schon 2017 war der in Köln lebende Musiker Stefan Böhmer
bei uns und keiner weiß mehr so genau, wem es besser gefallen hat!
Dem Publikum wegen Stefans grandioser Spielweise
oder dem Musiker wegen eines tobenden Publikums.
Stefan Böhmer widmet sich seit einigen Jahren ganz seinem Soloprojekt
"Concertina from Hell"
Auf einer100 Jahre alten Ziehharmonika interpretiert er Stücke von
AC/DC, Tom Waits, Bob Dylan und Michael Jackson.
Dabei benutzt er Gitarren- Effekte (gerne auch Verzerrer),
eine selbstkonstruierte Stompbox, außerdem einen Looper.

Youtube Videos: http://youtu.be/k3Asf1a7VEE
                            http://youtu.be/NsFO0c9uOzY
Weitere Infos gibt
es auf seiner
Webseite:            http://www.musikboehmer.de

Samstag, 12.05.18

"Sons of Grunge"
Beginn 20:30 Uhr  



"Sons of Grunge" sind vier Musiker aus Karlsruhe und Pforzheim,
die bei ihren energiegeladenen Konzerten mit viel Spielfreude
den Geist und das Feeling der großen Rockbands der 90er-Jahre
wieder aufleben lassen.
Nirvana, Alice in Chains, Foo Fighters, Pearl Jam, Soundgarden
und viele andere Künstler werden dabei leidenschaftlich
und authentisch auf die Bühne gebracht.
Trotzdem sind die Sons of Grunge keine Tribute-Band.
Die Kreativität der vier Musiker findet in selbst komponierten Songs Ausdruck,
was vom Publikum regelmäßig mit viel Begeisterung aufgenommen wird
und sich perfekt ins übrige Repertoire der Band einfügt.

Samstag, 19.05.18

"Non Blues Ultra"
Beginn 20:30 Uhr  

NON BLUES ULTRA ist ein Trio,
deren Mitglieder die Epoche ihrer Musik
noch life miterleben konnten. Sie sind mit Bands
wie den Beatles, Rolling Stones, Cream und Stars
wie Jimi Hendrix, Rory Gallagher, Eric Clapton, etc.,
wie auch dem legendären Woodstock-Festival
(sorry, aber man kann nicht alles und Alle aufzählen)
gross geworden und spielen diese Musik noch so,
als ob sie nie vergangen wäre.
Das prägt die Originalität von NON BLUES ULTRA.

Samstag, 26.05.18

"Grand March"
Beginn 20:30 Uhr  


Grand March hat ihre Wurzeln dort, wo sich Rock und Folkmusik treffen.
Angetrieben von den Melodien der Sängerin entfaltet das Quartett eine
von Literatur und Filmen inspirierte Welt, beeinflusst von den glorreichen 70er Jahren.

Growing Old, das dritte Album der Band
steht eindeutig für die rockigste Phase der Band, die ihren Weg seit 2009 
immer wieder hinterfragt und weiterentwickelt.
Dieses Album wird auch als ein Spiegel betrachtet, der heute denjenigen,
die wir morgen sein werden, vorgehalten wird...
Ein Echo - eine bescheidene Widmung - auf den Titel " Old Man " von Neil Young,
der bereits 1972 sang,
"Old Man, take a look at my life, I’m a lot like you were"…

Besetzung:
Hélène Braeuner – Gesang
Aurélien Meyer – Gitarre
Cyrille Martin – Bass
Fred Lichtenberger – Schlagzeug, Gitarre

Als wir diese Band letztes Jahr in Straßburg sahen,
war schon nach dem ersten Stück klar
"die müssen im Grünen Baum spielen!"
Schaut euch unbedingt die Links an!!!

www.youtube.com/watch
www.youtube.com/watch

www.grandmarch.fr/

Veranstaltungen im Juni 2018

Sonntag, 03.06.18

"Danielle Ponder & The Tomorrow People"
Beginn 20:30 Uhr  

Nach der letztjährigen Pause endlich wieder im Grünen Baum
Unsere Soul Queen aus New York bringt den Laden unter Garantie wieder zum Beben!!!
Wenn Danielle Ponder&The Tomorrow People auf die Bühne kommen,
erleben die Zuschauer eine Explosion aus tiefem, kraftvollem Groove und Soul.
Die Band ist der Groove, während Danielle den Soul in ihrer Seele verwurzelt hat.
“Soul music is something you feel,” she says. “It gives you goose bumps.”
Lasst euch "influsoulen" und klickt!!!
www.youtube.com/watch
www.youtube.com/watch

Samstag, 09.06.18

"Cosmic Presents"
Beginn 20:30 Uhr    



Einst am "Pfälzer Abend" kamen zwei fremde Gäste
und stellten sich als Musiker aus Freiburg vor.
Der Abend wurde so nett und spaßig, dass wir noch
am gleichen Abend einen Gig ausgemacht haben.

Zwei Gitarren, zwei Stimmen und eine Cajon (Schlagwerk)
klingen teils trashig, teils psychedelisch oder emotional verträumt.

Und am Sonntag, den 10.06.18 sehen wir uns wie immer auf der

"Art Hatzenweier"

Freitag, 15.06.18

"Hymn for her"
Beginn 20:30 Uhr  


“Hell’s Angels meets the Amish.”,
"Opening up Pandoras box and out jumps two hillbillies
with electronics that blow your mind."
So beschreibt das Duo ihre Musik.

Countrymusik war gestern, dafür mischen ordentlich Rockabilly
mit einem Schuss Punk mit.
Hymn for Her“ bestechen durch ein dynamisches Wechselspiel in der Melodieführung,
gepaart mit dem zweistimmigen Gesang.
Multiinstrumentalist in Multifunktion ist Wayne Waxing.
Mit den Beinen wird die Bass Drum geschlagen, die Hände fürs Gitarrenspiel
mal mit, mal ohne Bottlenecks, und wenn nicht gerade ins Rockabilly Mikrophon
gesungen wird, kommt auch noch die Mundharmonika im Halter dazu.
Weiteres Faszinosum: das Instrument von Lucy Tight.
Die Cigar-Boc-Guitar dominiert den Sound von "Hymn for her"
Der Klangkörper besteht aus einer Zigarrenkiste, als Griffbrett dient ein abgesägter Besenstil,
an dem zwei Saiten aufgezogen sind.
Gespielt wird dieses einmalige Instrument meist mit einem Bottleneck,
die entstehenden Jaul-Töne werden dann noch ordentlich durch einen Verzerrer gejagt
und sind verantwortlich für diesen herrlich "schmutzigen" Sound,
der automatisch in die Beine geht!!!

www.youtube.com/watch

www.youtube.com/watch

Freitag, 22.06.18

"Julakim"
Beginn 20:30 Uhr  


Singer-songwriter julakim, eine Mischung aus Melody Gardot,
Marisa Monte und Dota Kehr, somit in der zeitgenössische Weltmusik zuhause,
umschreibt ihre Musik als experimental Folk an Arabik latinisiert.

“Sie ist und bleibt ein Phänomen: julakim, die Architektin, die quasi
über Nacht zur Songwriterin mutierte; die zwischen Südamerika und
Rhein-Main, zwischen Büro und Bühne pendelt; die in keins der
Singer-Songwriter-Klischees von „Betroffen-Anklagend“ bis
„Nachdenklich-Beseelt“ passt, sondern ihren ganz eigenen verrückten und
immer leicht sperrigen Gesang-und-Lyrik-Stil entwickelt hat; die bei
Bandwettbewerben auch neben lautstarken Metal- oder Postpunkgruppen
glänzt.” - Michael Behrendt

Samstag, 30.06.18

"22 Jahre Jusche's Grüner Baum"
Beginn 19:00 Uhr  


                                                                                        

Wie versprochen gibt es auch dieses Jahr wieder eine Party.
Angesagt hat sich schon eine Djembe-Truppe aus Freistett/Gambia,
die den Abend mit Sicherheit anheizen!
Über weitere spontane Live Acts freut sich Jusche, wie auch die Gäste
mit Sicherheit also wer Lust hat...
Eine Party lebt jedoch immer (wie auch ein Wirt)
von seinen Gästen, reist an, belebt den Abend
und lasst Hatzenweier grooven!